Manuelles fasziales Stretching

Einführung in die Methode des manuellen faszialen Stretching

Das manuelle fasziale Stretching (MfS) hat seinen Ursprung in der Fascial Stretch Therapy™ (FST) ist eine einzigartige manuelle Behandlungsmethode, die seit den 90 er Jahren in Phönix (Arizona) von Ann und Chris Frederick entwickelt wurde.

In diesem Tagesworkshop (der wenig Theorie und ganz viel Praxis beinhaltet) vermitteln wir manuelle Techniken, die direkt in die Praxis umgesetzt werden können.

MfS findet immer im schmerzfreien Bereich statt. Um den Klienten in die gewünschte Dehnposition zu bringen, benutzt der Therapeut seinen ganzen Körper, das macht die Methode so angenehm für den Behandelnden.
Der Klient trägt Trainingskleidung, so dass die Techniken auch in eine Personal Training Stunde optimal zu integrieren sind.

Wir nutzen folgende Techniken:
Traktion zur Dekompression von Gelenken
Oszillation zur Regulierung des Nervensystems
Zirkumduktion zum Aufwärmen und Beurteilung zur Beurteilung der Gewebespannung
Gemeinsam Atmung von Therapeut und Klient
PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Faszillation)

Durch die besondere Organisation des Seminars erfährt jeder Teilnehmer die Griffe an sich selbst und bekommt genügend Raum die Techniken zu üben. Ziel dieses Einführungsseminaren ist es vollkommen sicher mit den gelehrten Techniken zu sein.

Diese Methode führt nachweislich zu Leistungssteigerungen bei gleichzeitiger Verringerung von muskulären Problemen, befreit von Blockaden, reguliert das Nervensystem, verbessert Körperwahrnehmung und Haltung, und kann Verletzungen vorbeugen.
Kurz: Dieses Seminar ist die optimale Kompetenzerweiterung für Personal Trainer und bietet einen großen Mehrwert für Kunden.

Dieses Seminar ist konzipiert für alle Trainer die im 1:1 unterrichten oder unterrichten möchten. Die Bewegungskategorie ist dafür völlig egal. In den USA wird diese Methode häufig im Spitzensport sowie im intensiven Krafttraining angeboten.

 

Preis und Termine